Oft gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten

Interaktive 360°-Kugelpanoramen laufen auf Basis von HTML5 und Java Script. Alle aktuellen Desktop-Browser und mobile Endgeräte wie z.B. iPhone, iPad und Android-Geräte können diese Panoramen wiedergeben.

Ja, das funktioniert ganz einfach. Ihr virtueller Rundgang wird als startfertige HTML-Seite ausgeliefert. Diese wird auf Ihrem Webserver gespeichert und kann nun entweder direkt verlinkt oder als Overlay (Lightbox, o.ä.) in Ihre bestehende Website integriert werden.

Wenn Sie beim Einbau Hilfe benötigen, stehe ich jederzeit mit kostenfreiem Support zur Verfügung. Gern setzte ich mich auch mit Ihrer Agentur in Verbindung und kläre alle notwendigen technischen Details zum Einbau.

Virtuelle 360°-Rundgänge kann man mit vielen Extras und interaktiven Funktionen erweitern und aufwerten. Eine Übersicht über die zahlreichen Möglichkeiten finden Sie hier. Auch Ihre ganz individuellen Wünsche können umgesetzt werden.

360°-Kugelpanoramen eignen sich zur interaktiven Online-Darstellung auf Ihrer Website oder Facebook-Präsenz. Außerdem können sie offline eingesetzt werden, zum Beispiel bei Präsentationen, auf Messen, bei Vorträgen oder in Showrooms. Eine weitere Darstellungsoption ist die Einsatz von VR-Brillen. So können Nutzer Ihre Räume in der virtuellen Realität erleben.
Natürlich können Panoramaaufnahmen auch gedruckt werden – bei hochaufgelösten Panoramen auch in extrem großen Formaten über mehrere Meter Breite.

Bei 360°-Aufnahmen entstehen zwangsläufig starke Kontrastunterschiede. So wird zum Beispiel auf einer Seite direkt in die Sonne fotografiert, auf der gegenüberliegenden Seite eventuell in einen dunklen Schattenbereich. Um diese extremen Lichtverhältnisse überhaupt abbilden zu können, werden verschiedene fotografische Techniken eingesetzt. Dabei wird zu jeder einzelnen Einstellung eine Belichtungsreihe mit bis zu sieben Belichtungsstufen aufgenommen. Diese Aufnahmen werden erst zu Bildern mit sehr hohem Dynamikumfang zusammengerechnet, aus denen dann per Kompression (Tonemapping) wieder sichtbare Bilder entstehen. Ein anderes Verfahren nutzt nur die jeweils optimal belichteten Bereiche einer Aufnahme für die Erstellung des Panoramabildes. Das Ergebnis ist immer ein bestmöglich belichtetes Bild mit gut durchgezeichneten Lichtern und Schatten.

Hotspots sind anklickbare Bereiche innerhalb eines Panoramas. Dabei können entweder einzelne Punkte oder ganze Bildbereiche als Hotspot definiert werden. Diese werden dann beispielsweise mit Informationsboxen, die sich beim Klick einblenden, oder mit externen Webseiten verlinkt. Hotspots können auch für die Navigation in virtuellen Rundgängen verwendet werden. Klickt man beispielsweise auf eine Tür, gelangt man in den nächsten Raum.

Wenn man in einem Kugelpanorama 90° nach unten blickt, würde man normalerweise das Stativ sehen, auf dem die Kamera während der Aufnahme montiert war. Dieser Bereich kann entweder retuschiert oder mit perspektivisch versetzt aufgenommenen Bildern ersetzt werden. Um diesen manchmal aufwändigen Arbeitsschritt einzusparen, wird oftmals der vertikale Bildwinkel eingeschränkt oder dieser Bereich wird mit einer Grafik abgedeckt.

Von 360° SACHSEN erhalten Sie generell vollsphärische Kugelpanoramen. Das heißt, es gibt keinerlei Einschränkungen im Blickwinkel (360°x180°). Auch der Bodenbereich wird immer vollständig im Panorama abgebildet.

Große Monitore mit sehr hoher Auflösung sind mittlerweile Standard. Damit Ihre virtuelle Tour zum Beispiel auf einem 30 Zoll-Bildschirm auch im Vollbildmodus und bei höchster Zoomstufe noch scharf erscheint, erstellt 360° SACHSEN, soweit technisch möglich und vom Kunden gewünscht, hoch aufgelöste 360°-Kugelpanoramen mit einer Größe bis zu mehreren hundert Megapixeln. Damit die Anwendung aber trotzdem flüssig läuft, werden die 360°-Bilder in Multi-Resolution-Technik produziert. Dabei wird jedes Kugelpanorama in mehreren Auflösungen auf dem Server hinterlegt. Der Browser zeigt je nach Zoomstufe und Bildschirmgröße nur die optimale Version. So bleiben die Ladezeiten relativ kurz, weil nur das geladen wird, was gerade zur Darstellung gebraucht wird.

360° SACHSEN bietet an Ihre Bedürfnisse angepasste Lösungen – vom günstigen Einstiegspaket mit einem Panorama in Standardauflösung bis zur aufwändig gestalteten, virtuellen Tour mit hoch aufgelösten Qualitätspanoramen.

Der nötige Aufwand und damit der Preis ist sehr von der Location abhängig, in der fotografiert wird. Auch der Umfang der zu erwartenden Nachbearbeitung und der Aufwand bei der Erstellung des virtuellen Rundgangs hängen stark von den Wünschen des Kunden ab. Pauschale Preisangaben halte ich deshalb für unseriös. Gern erstelle ich Ihnen ein auf Ihre Anforderungen zugeschnittenes Angebot.

Am Anfang steht immer eine umfassende Beratung – kostenlos und unverbindlich. Wenn Sie sich für die Produktion eines virtuellen Rundgangs entscheiden, erhalten Sie natürlich ein individuelles und verbindliches Angebot.

Das Fotoshooting selbst dauert für ein Panorama je nach Motiv ca. 15 bis 30 Minuten, bei schwierigen Motiven unter Umständen auch länger. Ihr Arbeits- oder Betriebsablauf wird dadurch nicht beeinträchtigt. Es wird weder großes Licht gestellt noch werden Blitzgeräte eingesetzt. So werden Besucher oder Gäste kaum gestört. Die Erstellung eines 360°- Panoramas dauert in der Regel nicht länger als 2 bis 3 Tage. Virtuelle Touren sind je nach Umfang zeitaufwändiger. Für Redaktionen und Verlage bietet 360° SACHSEN außerdem eine tagesktuelle Produktion an.

Ihre Fragen wurden noch nicht beantwortet? Gern stehe ich mit weiteren Auskünften zur Verfügung.